Zum Hauptinhalt springen

Bern mit Erfahrung, Biel mit Energie

Der SC Bern und der EHC Biel ermitteln heute den Gegner des EV Zug – je fünf Gründe für einen Sieg.

SC Bern

Beat Gerber hat schon 206 Playoff-Spiele mitgemacht, hier 2015 gegen Lausanne. (Bild: Andreas Blatter)
Beat Gerber hat schon 206 Playoff-Spiele mitgemacht, hier 2015 gegen Lausanne. (Bild: Andreas Blatter)

Die Playoff-Erfahrung: Erfolg im Playoff hat viel mit Erfahrung zu tun, und beim Hauptstadtverein weiss man, wie Playoff funktioniert. Der SC Bern hat im Verlauf der letzten 10 Saisons 18 Serien für sich entschieden, der EHC Biel deren 2. Die Seeländer haben 2017 und 2018 durch die Transfers von Beat Forster, Damien Brunner und Anssi Salmela zwar viel Routine engagiert, aber bei den Mutzen wissen mehr Spieler, was zu tun ist, wenn es um alles oder nichts geht. Zum Beispiel Haudegen Beat Gerber, er hat schon 206 Playoff-Begegnungen absolviert, 4 mehr als Forster. Der Kanadier Andrew Ebbett, der sich hierzulande den Ruf des «Mr. Playoff» erarbeitet hat, sagt: «Der Heimvorteil kommt vor allem im siebten Spiel einer Serie zum Tragen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.