Zum Hauptinhalt springen

Bircher wehrt sich gegen Fetscherin

Der aktuelle Präsident der Kloten Flyers weist die Vorwürfe vehemment zurück, wonach er seinem Nachfolger Adrian Fetscherin wichtige Information vorenthalten habe.

Eklat in Kloten: Jürg Bircher sagt, dass er Adrian Fetscherin (r.) alle Zahlen offengelegt habe.
Eklat in Kloten: Jürg Bircher sagt, dass er Adrian Fetscherin (r.) alle Zahlen offengelegt habe.
Keystone

Gegenüber Radio DRS wies Bircher die Vorwürfe von Fetscherin entschieden zurück. Alle Zahlen seien offengelegt worden. Es gebe keine doppelte Buchhaltung und auch keine Spieler, die nicht auf der Lohnliste stünden. «Fetscherin hat mit seinem Treuhänder die Zahlen geprüft und war auch auf der Geschäftsstelle.» Weiter äussern will sich der amtierende Präsident der Flyers am Donnerstag an einer Medienkonferenz.

In einer persönlichen Stellungnahme signalisierte Fetscherin unter anderen Voraussetzungen weiterhin Interesse an einem Engagement in Kloten. «Ich und namhafte Geldgeber sind nach wie vor bereit, die Kloten Flyers im Falle eines Konkurses zu übernehmen und mit einer Politik der Vernunft, Demut und Bescheidenheit und der ehrlichen, transparenten Kommunikation wieder an sichere Ufer zu führen.»

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch