Zum Hauptinhalt springen

Bührer schafft den dritten Shutout in Folge

Der SCB ist erstmals in dieser Saison topklassiert – nicht zuletzt dank seines Goalies.

Seit drei Partien ohne Gegentreffer: SCB-Torhüter Marco Bührer. (12. Januar 2012)
Seit drei Partien ohne Gegentreffer: SCB-Torhüter Marco Bührer. (12. Januar 2012)
Keystone

Beim SCB zelebrierte Goalie Marco Bührer seinen dritten Shutout hintereinander – seit 1986 haben diesen Effort nur drei Torhüter geschafft.

Der HCD setzte sich gegen die Lakers mit 3:2 durch. Davos kam zupass, dass Rapperswils zu spät aufdrehte. Erst nach dem 0:3-Rückstand reagierten die Ostschweizer. Earl und Rizzello setzten dem HCD mit einer Doublette innerhalb von 74 Sekunden erheblich zu.

Am Ende der Tabelle verliert Langnau mittlerweile auch 2013 wieder serienweise - beim 4:7 gegen Lugano zum fünften Mal in Folge. Kostner, Ruefenacht und Kienzle skorten innert 58 Sekunden.

Resultate: SCL Tigers - Lugano 4:7 (1:3, 2:1, 1:3). Davos - Rapperswil-Jona Lakers 3:2 (1:0, 1:0, 1:1). Biel - Fribourg 1:2 (0:1, 0:0, 1:0, 0:1) n.V. Bern - Genève-Servette 2:0 (1:0, 0:0, 1:0).

Rangliste: 1. Bern 73. 2. Fribourg 73. 3. Genève-Servette 66. 4. Zug 64. 5. ZSC Lions 64. 6. Lugano 58. 7. Davos 57. 8. Kloten Flyers 54. 9. Biel 52. 10. Rapperswil-Jona Lakers 45. 11. Ambri-Piotta 40. 12. SCL Tigers 26.

si/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch