Zum Hauptinhalt springen

Cologna verpasst das Podest knapp

Dario Cologna schrammt beim 50 Kilometer-Rennen im klassischen Stil nur knapp an den Top-3 vorbei. Alexander Bolschunow gewinnt.

Der Zieleinlauf von Dario Cologna. (Video: SRF)

Im Klassiker über 50 Kilometer zeigte der Schweizer Dario Cologna ein gutes Rennen. Lange konnte er mit den Spitzenfahrern mithalten, eine Zeit lang sah es gar so aus, als ob er beim Sieg ein Wörtchen mitreden darf. Dazu kam es nicht, auf den letzten drei Kilometern verliessen ihn die Kräfte. Cologna wurde 6, schrammte somit knapp am Podest vorbei.

So büsste der Münstertaler lediglich zwei Sekunden auf den Drittplatzierten ein. Auf den Sieger Alexander Bolschunow verlor Cologna 21,3 Sekunden. Bolschunow siegte mit einer Zeit von 2:08:05 Stunden vor den Norwegern Simen Hegstad Krüger (0,9) und Emil Iversen (19,5). Für Bolschunow war es der 8. Sieg in einem Distanzrennen in dieser Saison. Dank diesem Erfolg machte er einen weiteren Schritt in Richtung Gesamtweltcup-Sieg.

Baumann holte Weltcup-Punkte

Der beiden anderen Schweizer, die an den Start gingen, klassierten sich weiter hinten. Jonas Baumann gewann dank einem 25. Platz Weltcup-Punkte, Jason Rüesch wurde mit gut 7 Minuten Rückstand 39.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch