Zum Hauptinhalt springen

Das Jubiläum von Sid the Kid

Sidney Crosby hat seinen 800. Skorerpunkt in der NHL erzielt. Der Stürmer der Pittsburgh Penguins befindet sich nach dieser Marke in einer illustren Gesellschaft.

Sidney Crosby schaffte die 800-Punkte-Marke nicht mit einem Goal, sondern mit einem Assist zum 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen die Toronto Maple Leafs. Crosbys Pass konnte Blake Comeau verwerten, der nicht nur wegen des Siegtreffers, sondern auch wegen seines Hattricks zum Matchwinner avancierte.

Im Mittelpunkt stand nach dem spannenden Duell dennoch der 27-jährige Crosby, der mit seinem Jubiläum (283 Goals/517 Assists) in 571 Partien einen weiteren Meilenstein in seiner Karriere setzte. Nur fünf NHL-Cracks haben weniger Anläufe gebraucht, um diese Marke zu erreichen: Wayne Gretzky (352 Spiele), Mario Lemieux (410), Mike Bossy (525), Peter Stastny (531) und Jari Kurri (558). «Das ist eine schöne Zahl. Und sie ist gewiss noch schöner, wenn man gewinnt», schmunzelte der Center Pittsburghs. Crosby, der in jüngeren Jahren den Übernamen Sid the Kid trug, ist übrigens neben Teambesitzer Lemieux (total 1723 Skorerpunkte) und Jaromir Jagr (1079) der dritte Profi in der Geschichte der Penguins, der die 800er-Marke geknackt hat. Die Leistungen von Crosby auf dem Eis erstaunen umso mehr, als er immer wieder mit den Folgen von schweren Hirnerschütterungen zu kämpfen hatte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch