Zum Hauptinhalt springen

Davos bezwingt die Gäste aus Langnau

Es dauerte bis zur 48. Minute, ehe Petr Sykora die Mehrheit der 4389 Zuschauer mit einem harten Schuss erlöste und den HC Davos in Führung brachte. Letztlich siegte Davos mit einem 2:0.

Der Langnauer TopScorer Kurtis McLean (CAN) und der Davoser Reto von Arx beim Bulley.
Der Langnauer TopScorer Kurtis McLean (CAN) und der Davoser Reto von Arx beim Bulley.
Jürgen Staiger, Keystone
Gefahr vor dem Langnauer Tor mit dem Davoser Janick Steinmann und Enzo Corvi, boebachtet von den Tigers Christian Moser, Simon Lüthi und Torhüter Thomas Bäumle.
Gefahr vor dem Langnauer Tor mit dem Davoser Janick Steinmann und Enzo Corvi, boebachtet von den Tigers Christian Moser, Simon Lüthi und Torhüter Thomas Bäumle.
Jürgen Staiger, Keystone
Gefahr vor dem Davoser Tor mit dem Langnauer Sandro Moggi gegen die Davoser Peter Guggisberg.
Gefahr vor dem Davoser Tor mit dem Langnauer Sandro Moggi gegen die Davoser Peter Guggisberg.
Jürgen Staiger, Keystone
1 / 5

Allerdings hinterliess der ansonsten starke Langnauer Keeper Thomas Bäumle nicht den besten Eindruck - er hatte freie Sicht.

Für Sykora war es der vierte Treffer in den letzten drei Partien. Knapp vier Minuten später zeichnete Gregory Hofmann für das Schlussresultat verantwortlich. Bei beiden Toren hatte Josef Marha seinen Stock im Spiel. HCD-Keeper Leonardo Genoni kam zu seinem ersten Shutout in dieser Saison. Er beanspruchte jedoch auch etwas Glück, denn die Gäste trafen nicht weniger als dreimal die Torumrandung.

Dennoch war der 2:0-Sieg der Davoser mehr als verdient. Sie taten deutlich mehr fürs Spiel und hätten bereits im ersten Drittel in Führung gehen müssen. Nach einem zerfahrenen Mitteldrittel nahm das Heimteam nach der zweiten Pause wieder Fahrt auf und wurde mit dem siebten Sieg in den letzten acht Partien belohnt.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch