Zum Hauptinhalt springen

Den letzten Schritt macht der SCB

Der SC Bern hat auch gegen den EV Zug die Wende geschafft und sich mit einem 4:1-Heimsieg vor ausverkauften Rängen für den Playoff-Final gegen Gottéron qualifiziert.

Positive Erinnerungen: Im Vorjahr konnten Joël Vermin (links) und Pascal Berger in der Halbfinalserie gegen Freiburg jubeln – der SCB gewann 4:1
Positive Erinnerungen: Im Vorjahr konnten Joël Vermin (links) und Pascal Berger in der Halbfinalserie gegen Freiburg jubeln – der SCB gewann 4:1
Keystone
Antreiber der Entfesselungskünstler: SCB-Captain Martin Plüss war massgeblich an der Berner Wende im Halbfinal beteiligt.
Antreiber der Entfesselungskünstler: SCB-Captain Martin Plüss war massgeblich an der Berner Wende im Halbfinal beteiligt.
Andreas Blatter
Tolle Ambiance in der Bern-Arena vor dem Anpfiff des siebten und entscheidenden Spiels.
Tolle Ambiance in der Bern-Arena vor dem Anpfiff des siebten und entscheidenden Spiels.
Keystone
1 / 10

«SCB» schreien Tausende auf der Stehrampe. «SCB» hallt es von der Nordwest-Tribüne, wo der «Old Clan», eine Gruppe ehemaliger Hardcore-Fans des SC Bern sitzt, zurück. Immer wieder. Kurz zuvor hat Ivo Rüthemann die Gastgeber mit einem satten Direktschuss 3:1 in Führung gebracht. Obwohl noch fast 15 Minuten zu spielen sind, entrollen die siegessicheren SCB-Anhänger ein Transparent mit der Aufschrift «Bern ist immer einen Schritt voraus».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.