Zum Hauptinhalt springen

Der eine Schuss zu viel für die ZSC Lions

Die Zürcher unterlagen in Zug trotz einer Vielzahl von Chancen und einem starken Goalie Flüeler 1:3 – es war die neunte Auswärtsniederlage.

Er wurde in Zug schwer gefordert: ZSC-Goalie Lukas Flüeler. Foto: Freshfocus
Er wurde in Zug schwer gefordert: ZSC-Goalie Lukas Flüeler. Foto: Freshfocus

Manchmal entscheiden sich Spiele nicht in den üblichen Bereichen: Wer etwa mehr Biss zeigt. Wer über mehr Kraft oder Selbstvertrauen verfügt. Oder die schnelleren Läufer hat. Manchmal entscheiden nur die ­beiden Männer, die rund 50 Meter ­voneinander entfernt ­stehen über Sieg und Niederlage: die Goalies. EVZ gegen ZSC Lions war ein solches Torhüter­duell. Und Tobias ­Stephan entschied es mit 33 Paraden für sich – Zug gewann 3:1.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.