Zum Hauptinhalt springen

Die neuen Stars auf Schweizer Eis

Am 10. September wird die Eishockey-Meisterschaft gestartet. Redaktion Tamedia präsentiert die wichtigsten Zuzüge und Abgänge der zwölf NLA-Teams.

Mit Pär Arlbrandt ist dem EHC Biel ein wahrer Transfercoup gelungen. Der 31-jährige Schwede erzielte letzte Saison 81 Punkte in 67 Spielen und war damit Topskorer der schwedischen Liga.
Mit Pär Arlbrandt ist dem EHC Biel ein wahrer Transfercoup gelungen. Der 31-jährige Schwede erzielte letzte Saison 81 Punkte in 67 Spielen und war damit Topskorer der schwedischen Liga.
Reuters
Nati-Verteidiger Eric Blum verstärkt auf die neue Saison hin die Abwehr des SC Bern. Der 28-Jährige wechselt vom letztjährigen Playoff-Finalisten Kloten zu den Bernern.
Nati-Verteidiger Eric Blum verstärkt auf die neue Saison hin die Abwehr des SC Bern. Der 28-Jährige wechselt vom letztjährigen Playoff-Finalisten Kloten zu den Bernern.
Keystone
Taylor Pyatt soll in Genf Lennart Petrell ersetzen. Zumindest was das Kampfgewicht angeht, ist dies bereits gelungen. Der Kanadier wiegt 103 kg, während Petrell «nur» 98 kg auf die Waage brachte.
Taylor Pyatt soll in Genf Lennart Petrell ersetzen. Zumindest was das Kampfgewicht angeht, ist dies bereits gelungen. Der Kanadier wiegt 103 kg, während Petrell «nur» 98 kg auf die Waage brachte.
Reuters
1 / 9

HC Ambri-Piotta

Zuzüge: Keith Aucoin (Chicago Wolves/AHL), Ryan O’Byrne (Lev Prag/KHL), Adam Hall (Philadelphia/NHL), Jason Fuchs (Rouyn-Noranda/QMJHL), Jesse Zgraggen (Regina/WHL), Christian Stucki (Ajoie), Alexei Dostoinow (Bern), Michael Flückiger (Lugano), Alain Birbaum, Adrien Lauper (beide Fribourg-Gottéron).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.