Zum Hauptinhalt springen

Die Saison beginnt vor dem ersten Spiel

Roman Josi trainiert derzeit mit dem SC Bern, seinem ehemaligen Klub. Er bereitet sich auf seine zweite Saison in den USA vor, in der ihm der Sprung in die NHL gelingen soll.

Roman Josi setzt alles daran, in Nashville seine Chance zu packen, deshalb trainiert er in der «Sommerpause» mit dem SC Bern. «Das Ziel ist, schon im September in Topform zu sein», sagt der Verteidiger.
Roman Josi setzt alles daran, in Nashville seine Chance zu packen, deshalb trainiert er in der «Sommerpause» mit dem SC Bern. «Das Ziel ist, schon im September in Topform zu sein», sagt der Verteidiger.

Draussen ist es heiss, doch in der Trainingshalle der Postfinance-Arena herrschen winterliche Temperaturen. Der SC Bern bereitet sich auf die in zwei Wochen beginnende NLA-Meisterschaft vor. Den Bär auf der Brust tragen auch die NHL-Spieler Jonas Hiller, Mark Streit und Yannick Weber sowie Roman Josi, der in der Saison 2010/2011 bei den Milwaukee Admirals in der AHL spielte. Zwar gehört er seit 16 Monaten nicht mehr zum Team von Larry Huras, mit dem er 2010 den Schweizer-Meister-Titel holte, aber Josi fühlt sich in diesem Umfeld immer noch zu Hause. «Wir können alle Übungen mitmachen; es macht Spass und ist fast wie früher», erzählt der 21-Jährige. «Der einzige Unterschied ist, dass ich nun ein rotes Trikot trage.» Die roten Shirts unterscheiden gewöhnlich die überzähligen Spieler von denen, die für die nächste Partie vorgesehen sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.