Zum Hauptinhalt springen

«Die Schweiz ist meine Visitenkarte»

Ralph Krueger erklärt, wie er Headcoach der Edmonton Oilers wurde und welche Schweizer Spieler in der NHL ihre Spuren hinterlassen werden.

«Die Schweiz ist mein emotionaler Anker»: Ralph Krueger über seine zweite Heimat. (28. April 2009)
«Die Schweiz ist mein emotionaler Anker»: Ralph Krueger über seine zweite Heimat. (28. April 2009)
Keystone

Wegen des NHL-Lockouts sind Sie in der Schweiz. Wie oft sind Sie noch hier anzutreffen?

So oft wie möglich. Die Schweiz ist für uns als Familie Heimat geworden, das wird auch so bleiben. Wir dachten nie daran, das Haus in Davos oder die Wohnung in Wollerau aufzugeben. Die Zeit, in der ich hier bin, hat sich einfach verschoben. Im Sommer habe ich nun in Davos all die Mountainbike-Wege kennengelernt. Früher war ich vor allem im Winter hier gewesen. Wir haben hier unsere Wurzeln, unsere Kinder haben hier die Schulen absolviert. Die Schweiz ist mein emotionaler Anker. Das hat mir bei meiner NHL-Reise geholfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.