Ehlers' neuer Assistent heisst Franzén

Der neue Assistenztrainer der SCL Tigers heisst wie erwartet Rikard Franzén. Der Schwede hat für die Saison 2018/19 unterschrieben.

Rikard Franzén war zuletzt Assistenztrainer bei Lausanne und hat dort schon früher mit Heinz Ehlers (rechts) gearbeitet.

Rikard Franzén war zuletzt Assistenztrainer bei Lausanne und hat dort schon früher mit Heinz Ehlers (rechts) gearbeitet. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Da Marco Bayer die Nachfolge von Sportchef Jörg Reber antritt, mussten sich die SCL Tigers nach einem neuen Assistenztrainer umsehen. Nun steht fest: Heinz Ehlers darf in der kommenden Saison wieder auf die Hilfe von Rikard Franzén bauen – der Däne Ehlers und der Schwede Franzén arbeiteten bereits beim Lausanne HC zusammen, dort war Franzén seit 2014 Assistenztrainer.

Zuvor war der heute 50-jährige frühere Verteidiger mit Vergangenheit beim SC Bern (2001 bis 2003) mehrere Jahre in der Schwedischen Eishockeyliga tätig, wie die Emmentaler in einem Communiqué schreiben. Franzén hat in Langnau einen Vertrag für eine Saison unterschrieben. (mb/pd)

Erstellt: 16.05.2018, 10:35 Uhr

Artikel zum Thema

«Nur so können wir langfristig überleben»

Am 1. August wird Marco Bayer bei den SCL Tigers vom Assistenztrainer zum Sportchef aufsteigen. Der 45-Jährige will den Scoutingbereich verbessern und auf den Nachwuchs setzen. Mehr...

Marco Bayer wird neuer Sportchef der SCL Tigers

Vom Assistenztrainer zum Sportchef: Marco Bayer übernimmt ab dem 1. August 2018 das Amt des aktuellen Sportchefs Jörg Reber. Mehr...

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Den Berner Oberländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Die grosse Kälte

Mamablog Chillen beim Stillen

Die Welt in Bildern

Pfingstausflug: Der Velofahrer ist noch am Steissen, da sind die Motorräder schon längst parkiert. Rund 200 Biker sind zum Waadtländer Pass Col des Mosses hochgefahren. (21. Mai 2018
(Bild: Valentin Flauraud) Mehr...