Zum Hauptinhalt springen

«Ein einziger Abweichler kann alles kaputt machen»

Nach vier Niederlagen hintereinander in der Meisterschaft wird das Team von Guy Boucher heute Freitag in Lausanne das Risiko dosieren.

Einsamer SCB-Goalie: Die Torhüter, hier Janick Schwendener im Match gegen Gottéron, wurden in den letzten Partien von den Mitspielern zu oft im Stich gelassen.
Einsamer SCB-Goalie: Die Torhüter, hier Janick Schwendener im Match gegen Gottéron, wurden in den letzten Partien von den Mitspielern zu oft im Stich gelassen.
Keystone

Am Tag nach dem mühsam erarbeiteten 3:2-Sieg im Cup über NLB-Leader Langenthal absolviert die Mannschaft des SC Bern nur ein kurzes Eistraining. Es ist freilich keine lockere Einheit; Coach Guy Boucher fordert immer wieder mit lauter Stimme höchste Konzentration ein. Geübt wird intensiv das 1-3-1-System. «Wir müssen stets als 5-Mann-Einheit auftreten», ruft der Kanadier den Eishockeyprofis zu, «ein einziger Abweichler kann alles kaputt machen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.