Zum Hauptinhalt springen

Ein Finne für die Tigers

Die SCL Tigers ­haben den 30-jährigen Finnen Antti Erkinjuntti verpflichtet. Damit sind die Langnauer Transferaktivitäten fast abgeschlossen – aber eben nur fast.

Mittels B-Lizenz streift sich der lettische Nationalstürmer Toms Andersons (links) vom HC Thurgau bis Ende Saison das Leibchen der Tigers über (12.3.2018).
Mittels B-Lizenz streift sich der lettische Nationalstürmer Toms Andersons (links) vom HC Thurgau bis Ende Saison das Leibchen der Tigers über (12.3.2018).
Madeleine Schoder
Mikael Johansson wechselt ins Emmental. Der schwedische Stürmer spielt ab sofort für die SCL Tigers. (14.2.2018)
Mikael Johansson wechselt ins Emmental. Der schwedische Stürmer spielt ab sofort für die SCL Tigers. (14.2.2018)
Keystone
Verteidiger Samuel Erni (rechts) vom EV Zug wechselte auf die Saison 2017/18 zu den SCL Tigers. Der 24-jährige hat für zwei Jahre unterschrieben.
Verteidiger Samuel Erni (rechts) vom EV Zug wechselte auf die Saison 2017/18 zu den SCL Tigers. Der 24-jährige hat für zwei Jahre unterschrieben.
Keystone
1 / 25

Die SCL Tigers sind auf der Suche nach einem vierten Ausländer fündig geworden: Der finnische Flügelstürmer Antti Erkinjuntti hat bei den Emmentalern einen Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung um eine weitere Spielzeit unterschrieben.

Für den 30-Jährigen ist es das erste Engagement ausserhalb seiner Heimat. In den letzten zwei Jahren spielte er für die Lahti Pelicans, führte das Team als Captain zweimal in den Playoff-Viertelfinal. In 111 Spielen erzielte er 23 Tore und 57 Assists, war damit drittbester Skorer der Südfinnen. Seine erfolgreichste Zeit allerdings erlebte Erkinjuntti bei TPS, mit der Mannschaft aus Turku gewann er 2010 den Titel.

Tigers-Sportchef Jörg Reber rühmt den Flügel als technisch versierten und physisch starken Allrounder. «Er ist ein sehr guter Vorbereiter, hat aber auch Qualitäten im Abschluss.» Und weil ­Erkinjuntti Captain gewesen ist, werde er bezüglich Leadership ebenfalls einen Mehrwert darstellen.

Mit Erkinjuntti verfügen die SCL Tigers hinsichtlich nächster Saison nun über 15 Stürmer. Der Finne ist nach Ville Koistinen, Eero Elo und Eric Himelfarb Ausländer Nummer 4. Wobei Letzterer, welcher von NLB-Klub Thurgau zu den Emmentalern stösst, in den nächsten Monaten Schweizer werden dürfte. Deshalb wird Reber noch einen ausländischen Center verpflichten, Himelfarb bei den Importkräften vorerst die Rolle der Nummer 5 einnehmen.

Eigentlich wären die Lang­nauer Transferaktivitäten danach abgeschlossen. Wobei es eine Ausnahme gibt: Martin Plüss. Die SCL Tigers haben nach wie vor Interesse am scheidenden SCB-Captain; doch weil dieser seine Verträge selbst aushandelt, will er sich erst nach dem Playoff-Final mit seiner Zukunft auseinandersetzen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch