Zum Hauptinhalt springen

Ein guter Tag für die Schweizer NHL-Söldner

Damien Brunner gelingt in der National Hockey League endlich wieder ein Treffer. Auch Mark Streit hat Grund zur Freude.

Beim 3:2-Sieg der Detroit Red Wings über Colorado Avalanche erzielte Damien Brunner das 3:0. Der Stürmer beendete mit seinem elften Saisontreffer eine wochenlange Durststrecke. Seit 15 Spielen und dem 24. Februar hatte er nicht mehr getroffen.

Mark Streit trug sich ebenfalls in die Skorerliste ein. Der Captain der New York Islanders gab beim 3:1-Auswärtssieg in New Jersey den Pass zum 3:1 in Powerplay. Mit dem vierten Sieg in den letzten fünf Spielen befinden sich die Islanders weiterhin auf Playoff-Kurs.

NHL. Die Spiele aus der Nacht zum Dienstag: Detroit Red Wings (mit Brunner/ein Tor) - Colorado Avalanche 3:2. New Jersey Devils - New York Islanders (mit Streit/ein Assist) 1:3. Chicago Blackhawks - Nashville Predators (mit Josi) 3:2 n.P. Dallas Stars - Anaheim Ducks (mit Sbisa, ohne Hiller) 0:4. Montreal Canadiens (ohne Diaz und Weber) - Carolina Hurricanes 4:1. Minnesota Wild - St. Louis Blues 1:4. New York Rangers - Winnipeg Jets 4:2. San Jose Sharks - Vancouver Canucks 3:2. Edmonton Oilers - Calgary Flames 4:1.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch