Zum Hauptinhalt springen

Ein Stromausfall und Vauclairs Exploit bewahren Nati vor Blamage

Die Schweizer Eishockeyaner mühen sich gegen Aussenseiter Frankreich zum WM-Auftakt bis zur 62. Minute ab, ehe Julien Vauclair mit einer bravourösen Einzelleistung den 1:0-Erfolg sicherstellt.

Doch noch Schweizer Jubel: Julien Vauclair wird nach seinem Treffer in der 62. Minute gegen Aussenseiter Frankreich von den Teamkollegen beglückwünscht. Der Verteidiger des...
Doch noch Schweizer Jubel: Julien Vauclair wird nach seinem Treffer in der 62. Minute gegen Aussenseiter Frankreich von den Teamkollegen beglückwünscht. Der Verteidiger des...
Keystone
...HC Lugano umdribbelt alle Gegner und bezwingt auch Goalie Cristobal Huet cool. Dank dem Exploit von Vauclair sichert sich die Schweizer Nati zum WM-Auftakt in Kosice wenigstens zwei Punkte.
...HC Lugano umdribbelt alle Gegner und bezwingt auch Goalie Cristobal Huet cool. Dank dem Exploit von Vauclair sichert sich die Schweizer Nati zum WM-Auftakt in Kosice wenigstens zwei Punkte.
Keystone
Hochbetrieb in Zentrum von Kosice: Die Slowaken sind ein eishockeybegeistertes Volk und richten die WM seit ihrer Unabhängigkeit zum ersten Mal aus.
Hochbetrieb in Zentrum von Kosice: Die Slowaken sind ein eishockeybegeistertes Volk und richten die WM seit ihrer Unabhängigkeit zum ersten Mal aus.
Keystone
1 / 9

Nach 106 Sekunden der Verlängerung durchbrach Luganos Vertediger den Widerstand der Franzosen, die eher zur dritten als zur zweiten Garde der Hockey-Szene zählen. Julien Vauclair sprintete über die ganze Eisfläche und dribbelte sich im Stile eines Top-Stürmers zum entscheidenden Treffer. So sehenswert die letzte Aktion der Schweizer war, so durchschnittlich bis schwach verlief ihr Turnierstart in Kosice.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.