Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Eine eindrückliche Reaktion des SC Bern

Berner Lust, Freiburger Frust: Benny Plüss (v.) und Julien Sprunger sind nach der 2:3-Niederlage gegen den SCB enttäuscht, während Philippe Furrer (29) sich beim starken Goalie Marco Bührer bedankt.
Vielleicht hätte sich Gottéron noch in die Verlängerung retten können, wenn Benny Plüss in der 41. Minute alleine vor Bührer ein Tor erzielt hätte. Am Ende klatschte der Puck an den Pfosten. Plüss trifft dann doch noch, aber das 2:3 anderthalb Minuten vor Schluss kommt zu spät.
Die SCB-Spieler verabschieden sich von ihren Fans. Am Dienstag können die Mutzen im Berner Tempel alles klar machen und den Titel holen.
1 / 9

Das kuriose Tor in der 17. Minute

si/fal