Zum Hauptinhalt springen

Eishockey-Präsident Gaydoul tritt zurück

Philippe Gaydoul räumt den Präsidentensessel bei Swiss Ice Hockey. Der 40-Jährige will sich auf seine Aufgabe als Retter der Kloten Flyers konzentrieren.

Am 18. September ist Schluss: Philippe Gaydoul.
Am 18. September ist Schluss: Philippe Gaydoul.
Keystone

«Ich habe das Amt des Präsidenten von Swiss Ice Hockey in den letzten drei Jahren mit viel Freude und Engagement ausgeübt. Damit sowohl die Kloten Flyers als auch Swiss Ice Hockey in ruhigen Gewässern in die anstehende Spielzeit starten können, erachte ich den Zeitpunkt des Rücktrittes als ideal», begründete Philippe Gaydoul seinen Rücktrittsentscheid.

Gaydoul hatte das Amt im Mai 2009 übernommen, wer seine Nachfolge antreten wird, ist offen. Die Amtszeit geht am 18. September zu Ende. Dass der Denner-Erbe sich aus dem Verband zurückzieht, ist keine Überraschung. Seit seinem Einstieg bei den Flyers war klar, dass er nicht über längere Zeit eine Doppelfunktion ausüben würde.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch