Zum Hauptinhalt springen

Erste Schritte auf der grossen NHL-Bühne

Die New York Islanders verloren zum Saisonstart der National Hockey League – der 18-jährige Nino Niederreiter aber erlebte die schönsten 11:27 Minuten seiner Karriere.

«Ich war nicht nervös, ich war einfach froh, dass ich endlich aufs Eis laufen durfte»: Nino Niederreiter zu seinem Debüt.
«Ich war nicht nervös, ich war einfach froh, dass ich endlich aufs Eis laufen durfte»: Nino Niederreiter zu seinem Debüt.
Keystone

Wer nach Spielende die Garderobe der New York Islanders betrat, musste den grimmigen Blick von Verteidiger Trevor Gillies ertragen, der wie ein Türsteher da stand – und mit seiner hünenhaften Postur und dem mächtigen Schnurrbart auch so aussah. In der Ecke sass Stürmer Matt Moulsen etwas niedergeschlagen auf der Bank, er hatte den letzten Versuch der Islanders im Penaltyschiessen vergeben – Gegner Dallas nutzte dies zu einem 5:4. Und doch wurde die Tristesse im Raum mit positiver Stimmung überstrahlt, von einem Jüngling, der sein Grinsen nicht aus dem Gesicht brachte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.