Zum Hauptinhalt springen

Erster Favorit scheitert im Cup

Mit Ambri-Piotta strauchelt ein NLA-Klub in der ersten Tranche der 1. Cuprunde. Die Tessiner verlieren gegen die GCK Lions.

Niederlage für die Tessiner: Der Ambri-Spieler Michael Fora gegen den GCK-Spieler Kaj Suter.
Niederlage für die Tessiner: Der Ambri-Spieler Michael Fora gegen den GCK-Spieler Kaj Suter.
Nick Soland, Keystone

Ambri kassierte in der Küsnachter Kunsteisbahn gegen den NLB-Verein GCK Lions eine 1:4-Niederlage. Nach dem 1:0 von Ambris Topskorer Matt D'Agostino (17.) gelangen den GCK Lions bis zur 54. Minute noch vier Treffer.

Die übrigen NLA-Klubs hielten sich gegen die Unterklassigen schadlos. Beim Debüt von Trainer Larry Huras gewann Fribourg gegen Red Ice Martigny 4:3. Gottéron schaffte nach dem 1:3 (10.) die Wende durch zwei Tore von Andrej Bykow und eines von Antti Pihlström.

Die SCL Tigers bezwangen den EHC Visp 8:4. Genève-Servette setzte sich gegen Erstligist Düdingen 7:1 durch, der EHC Kloten in Frauenfeld 4:1, Biel bei Forward Morges 2:6. Die Rapperswil-Jona Lakers feierten im Kräftemessen mit NLB-Konkurrent Winterthur einen 5:2-Auswärtssieg.

si/ij

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch