Zum Hauptinhalt springen

Fehlstart und keine Punkte

Der EHC Burgdorf steckt im Tief. Beim 3:5 in Zuchwil mussten die Emmentaler die dritte Niederlage in Folge einstecken. Burgdorf lag bereits nach acht Minuten 0:3 im Rückstand.

Enttäuscht: Der Burgdorfer Sandro Steiner verlässt nach der Niederlage in Zuchwil enttäuscht das Eis.
Enttäuscht: Der Burgdorfer Sandro Steiner verlässt nach der Niederlage in Zuchwil enttäuscht das Eis.
Hans Wüthrich

Die Partie im Zuchwiler Sportzentrum hatte kaum begonnen, und schon fanden sich die Burgdorfer im Boxplay wieder. Einen Moment waren die Gäste ziemlich ungeordnet, und prompt gelang Felder das 1:0 für die Gastgeber. Zwei Minuten später stand die Abwehr der Emmentaler zu hoch und liess sich zum zweiten Gegentreffer überlaufen. Als dann nach knapp acht Minuten im zweiten Powerplay der Zuchwiler nach einem Rebound auf einen Abpraller gar das 3:0 fiel, war der Fehlstart der Gäste perfekt. Die Hypothek war schliesslich zu gross, das Spiel ging 3:5 verloren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.