Zum Hauptinhalt springen

Frust wegen Substanzverlust

Weiterer Abgang: Nach Raphael Kuonen und Philipp Rytz dürfte auch Nicholas Steiner die SCL Tigers verlassen. Falls der EHC Biel in der NLA bleibt, wechselt der Verteidiger zu den Seeländern.

Auch Nicolas Steiner wird die SCL Tigers verlassen - vermutlich Richtung EHC Biel.
Auch Nicolas Steiner wird die SCL Tigers verlassen - vermutlich Richtung EHC Biel.
Keystone

Vor Wochenfrist wurde Jörg Reber als Sportchef der SCL Tigers vorgestellt. Die ersten Arbeitstage verlaufen turbulent. Der 39-Jährige erzählt, er verbringe viel Zeit mit Telefonieren: «Ich bin am Wirbeln.» Reber sucht neue Spieler, der Grund dafür ist simpel: Nach der Niederlage im NLB-Final gegen Visp haben Raphael Kuonen (zu Lugano) und Philipp Rytz (Lausanne) den Verein verlassen. Zudem droht der Abgang Nicholas Steiners. Der Zürcher, in dieser Saison Langnaus zuverlässigster Schweizer Verteidiger, wird nach Biel wechseln – vorausgesetzt, die Seeländer verbleiben in der höchsten Liga.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.