Zum Hauptinhalt springen

Philippe Furrer: «In Bern geht es einzig ums Business»

Nach drei Jahren in Lugano ist der Verteidiger (33) in die Region Bern zurückgekehrt – nicht zum Stammclub SC Bern, sondern zum Rivalen Gottéron. Im Gespräch vor dem Zähringerderby zeigt sich: Furrers Verhältnis zum SCB ist belastet.

Schöne Perspektiven in der neuen Heimat: Philippe Furrer posiert in Murten.
Schöne Perspektiven in der neuen Heimat: Philippe Furrer posiert in Murten.
Raphael Moser

Philippe Furrer, erzählen Sie uns bitte einen Freiburgerwitz.

Als Kind kannte ich viele. In Bern wirst du entsprechend erzogen. (lacht) Aber ich zähle zur Gruppe jener, die sich Witze schlecht merken können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.