Zum Hauptinhalt springen

Der Goalie oft im Brennpunkt

Der SC Bern verliert am Wochenende gegen die ZSC Lions 2:4 und gewinnt in Davos dank des brillanten Goalies Leonardo Genoni 4:1. Die US-Stürmer Mark Arco­bello und Ryan Lasch glänzen durch Geniestreiche.

Vor Spielanpfiff wird Leonardi Genoni von HCD-Vizepräsident Roberto Lombardini für seine Verdienste bei den Bündnern geehrt.
Vor Spielanpfiff wird Leonardi Genoni von HCD-Vizepräsident Roberto Lombardini für seine Verdienste bei den Bündnern geehrt.
Keystone
Anschliessend bringt der neue SCB-Torhüter seine früheren Teamkameraden zur Verzweiflung.
Anschliessend bringt der neue SCB-Torhüter seine früheren Teamkameraden zur Verzweiflung.
Keystone
Ryan Lasch zeigt sich kaltschnäuzig und schiesst das 3:1 für den SCB.
Ryan Lasch zeigt sich kaltschnäuzig und schiesst das 3:1 für den SCB.
Keystone
1 / 5

Es sind nur 38 Sekunden, doch sie genügen, den Match HC Davos - SC Bern zu illustrieren: HCD-Leitwolf Andres Ambühl scheitert kurz nach dem Bully in bester Position an Leonardo Genoni und prüft seinen ehemaligen Teamkollegen danach gleich noch einmal. Kurz darauf vor dem anderen Tor prallt Ambühl mit dem jetzigen Mannschaftskameraden Samuel Walser zusammen, worauf die Scheibe frei vor HCD-Keeper Gilles Senn liegt. Ryan Lasch lässt sich nicht zweimal bitten: Der US-Flügel bringt den Gast mit einem trockenen Schuss 3:1 in Führung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.