Zum Hauptinhalt springen

Gerber verlängert – Meier zu Biel

Verteidiger Beat Gerber bleibt bis Ende Saison 2015/16 beim SC Bern. Dominic Meier wechselt leihweise zum Kantonsrivalen EHC Biel.

Beat Gerber (links) hat bis 2016 beim SC Bern verlängert, Dominic Meier wechselt leihweise zum EHC Biel.
Beat Gerber (links) hat bis 2016 beim SC Bern verlängert, Dominic Meier wechselt leihweise zum EHC Biel.
Andreas Blatter

Der SC Bern hat den bis Ende der kommenden Saison laufenden Vertrag mit Verteidiger Beat Gerber um drei weitere Jahre bis zum Ende der Saison 2015/16 verlängert. Beat Gerber war von zahlreichen Clubs umworben. Der 30-jährige Oberländer spielt seit der Saison 2003/04 in Bern und hat für den SCB 509 Spiele absolviert und 64 Skorerpunkte erzielt (18 Tore, 46 Assists). Gerber, der vor vier Jahren als erster Spieler in der Klubgeschichte des SCB einen Fünf-Jahres-Vertrag erhalten hat, ist bezüglich Einsatz und Einstellung das Vorbild in der Mannschaft. Gerber geniesst dank seiner Unnachgiebigkeit und Härte nicht nur grössten Respekt bei den Gegenspielern, sondern auch in der eigenen Garderobe. In der mittelfristigen Planung des SCB gilt Beat Gerber als einer der Eckpfeiler in der Teamzusammenstellung.

Dominic Meier leihweise zum EHC Biel

Der SC Bern gibt Verteidiger Dominic Meier, der noch einen Vertrag bis zum Ende der kommenden Saison besitzt, leihweise an den EHC Biel ab. Meier, von hartnäckigen Verletzungen zurückgeworfen, konnte sich in der vergangenen Saison keinen Stammplatz beim SCB erobern. Der Verteidiger hat in seinen beiden Engagements beim SCB (von 2000 – 2007 und 2009 – 2012) total 442 Spiele bestritten und dabei 128 Punkte (39 Tore/89 Assists) erzielt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch