Zum Hauptinhalt springen

Ist der Lockout-Zauber noch vor Weihnachten vorbei?

Im NHL-Tarifstreit scheint es voranzugehen. Die Spekulationen über einen Saisonstart noch vor Weihnachten verdichten sich.

Will Bewegung in die Geschichte bringen: Pittsburgh-Spieler Sidney Crosby.
Will Bewegung in die Geschichte bringen: Pittsburgh-Spieler Sidney Crosby.
Keystone

Am Mittwoch trafen sich in New York die beiden Parteien im NHL-Tarifstreit am zweiten aufeinanderfolgenden Tag zu mehrstündigen Diskussionen. «Wir hatten einen guten und ehrlichen Dialog über viele verschiedene Angelegenheiten. Es gibt aber noch ein paar heikle Themen zu klären», sagte NHL-Deputy-Commissioner Bill Daly nach knapp neunstündigen Anhörungen.

Pittsburghs Superstar Sidney Crosby war einer von 18 NHL-Spielern, die mit sechs Teambesitzern (von Pittsburgh, Winnipeg, Calgary, Boston, Toronto, Tampa) über Lösungsvorschläge verhandelten. Die Gespräche wurden am Donnerstag fortgesetzt.

Unbestätigten Gerüchten zufolge soll am Freitag eine Einigung bekannt gegeben werden. In diesem Fall würden in der nächsten Woche die Trainingscamps beginnen, und am 20. Dezember würde der Saisonstart erfolgen. Die Regular Season würde dann noch 56 Runden umfassen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch