Zum Hauptinhalt springen

John Fust: «Nun ist der Tiger wieder hungrig»

Er wolle in Langnau eine neue Ära einläuten, sagt John Fust, der neue Trainer der SCL Tigers. Der 38-Jährige erklärt, warum ihn die Aussenseiterrolle reizt, wie er die «schlafenden Tigers» aufgeweckt hat und wie er auf Bärenjagd gehen will.

«In der Ilfishalle ist vieles beim Alten geblieben; es ist immer noch ein spezieller, mystischer Ort», sagt John Fust.
«In der Ilfishalle ist vieles beim Alten geblieben; es ist immer noch ein spezieller, mystischer Ort», sagt John Fust.
Andreas Blatter

Zwischen 1997 und 2002 gingen Sie als Stürmer für Langnau auf Torjagd, nach achtjähriger Absenz kehren Sie als Trainer in die Ilfishalle zurück. Was hat sich seither verändert? John Fust: In der Ilfishalle ist vieles beim Alten geblieben; es ist immer noch ein sehr spezieller, mystischer Ort. Das Städtchen ist etwas moderner geworden, das Heimatgefühl und die Begeisterung im Emmental sind jedoch immer noch spürbar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.