Zum Hauptinhalt springen

Liniger verdirbt die HCD-Party

Der HC Davos muss noch auf den 30. Titel warten. Kloten siegte im fünften Playoff-Final-Duell nach einem 1:3-Rückstand mit 4:3 nach Verlängerung und verkürzte so die Serie auf 2:3.

Der Jubel des Matchwinners: Michael Liniger (Nummer 41)  erzielt im fünften Playoff-Final-Duell in Davos auf hartnäckige Weise das 3:3...
Der Jubel des Matchwinners: Michael Liniger (Nummer 41) erzielt im fünften Playoff-Final-Duell in Davos auf hartnäckige Weise das 3:3...
Reuters
...und nach 14 Minuten und 57 Sekunden der Overtime das gerissene 4:3. Damit verkürzen die Flyers in der Final-Serie auf 2:3.
...und nach 14 Minuten und 57 Sekunden der Overtime das gerissene 4:3. Damit verkürzen die Flyers in der Final-Serie auf 2:3.
Keystone
Die Davoser sind schwer enttäuscht: Der Titel ist an diesem 9. April greifbar nah, aber die Meisterparty muss abgeblasen werden. Jetzt erwartet sie am Dienstag in Kloten ein Hexenkessel. Allerdings: Die Bündner haben in der Serie mit 3:2 Siegen immer noch die Nase vorn.
Die Davoser sind schwer enttäuscht: Der Titel ist an diesem 9. April greifbar nah, aber die Meisterparty muss abgeblasen werden. Jetzt erwartet sie am Dienstag in Kloten ein Hexenkessel. Allerdings: Die Bündner haben in der Serie mit 3:2 Siegen immer noch die Nase vorn.
Reuters
1 / 10

Schütze des goldenen Treffers für die Gäste war Michael Liniger nach fast 15 Minuten der Overtime. Der Center konnte einen Pass von Micki Dupont übernehmen, kurvte dann ums Tor herum und bezwang auch Leonardo Genoni. Kloten wurde so für eine Aufholjagd nach 1:3-Rückstand nach zwei Dritteln noch belohnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.