Zum Hauptinhalt springen

Mister Langnau: «Wir hinken hinterher»

Seit neun Monaten ist der Zürcher Wolfgang Schickli bei den SCL Tigers nicht nur Geschäftsführer, sondern quasi der «Mister Langnau». Er spricht über die medialen Attacken auf seine Person und die Probleme im Gastronomiebereich.

«Mister Langnau»: Tigers-Geschäftsführer Wolfgang Schickli sieht in Langnau viel Optimierungspotenzial.
«Mister Langnau»: Tigers-Geschäftsführer Wolfgang Schickli sieht in Langnau viel Optimierungspotenzial.
Andreas Blatter

Nach 34 von 45 Qualifikationsspielen belegen die SCL Tigers Platz 2. Wie zufrieden sind Sie? Wolfgang Schickli:Wir sind in der Liga angekommen. Die Mannschaft spielt nicht berauschend, eher resultatorientiert. Für einen Absteiger stehen wir gut da, auch wenn nicht alles optimal läuft.

Was ist denn schiefgelaufen? Trainer- und Spielerentlassungen sind immer die Folge von Fehlern. Und: Im Gastronomie- und Eventbereich müssen wir Gas geben, da sind wir nicht auf Kurs.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.