Zum Hauptinhalt springen

«Nein, wir haben keine Krise»

Die ZSC Lions weisen eine miserable Auswärtsbilanz auf. Flügel Patrik Bärtschi (30) ist sich dessen bewusst, will aber nichts von einem Meisterblues wissen.

Zu Hause fix, auswärts nix: Patrik Bärtschi (l.) und seine Teamkollegen suchen auf fremdem Eis die Konstanz. 9 von 13 Auswärtspartien haben die ZSC Lions in dieser Saison verloren. Ganz anders sieht es im Löwenrevier aus: 11 von 13 Partien sind im Hallenstadion gewonnen worden.
Zu Hause fix, auswärts nix: Patrik Bärtschi (l.) und seine Teamkollegen suchen auf fremdem Eis die Konstanz. 9 von 13 Auswärtspartien haben die ZSC Lions in dieser Saison verloren. Ganz anders sieht es im Löwenrevier aus: 11 von 13 Partien sind im Hallenstadion gewonnen worden.
Keystone
An den Torhütern liegt es nicht: Lukas Flüeler, die Nummer 1 bei den Stadtzürchern, spielt eine äusserst solide Saison, ist mit einer Abwehrquote von 94,1 Prozent der beste Goalie der Liga. In dieser Szene muss er sich im Penaltyschiessen von Lakers-Stürmer Patrick Obrist geschlagen geben.
An den Torhütern liegt es nicht: Lukas Flüeler, die Nummer 1 bei den Stadtzürchern, spielt eine äusserst solide Saison, ist mit einer Abwehrquote von 94,1 Prozent der beste Goalie der Liga. In dieser Szene muss er sich im Penaltyschiessen von Lakers-Stürmer Patrick Obrist geschlagen geben.
Keystone
In dieser Saison schlägt auch die Verletzungshexe bei den Löwen zu. Nach Mark Bastl (Knie) fällt auch der geniale Center Luca Cunti (M., Schulter) längerfristig aus. Selbst wenn das Eigengewächs aus Erlenbach ZH nicht mehr so dominant wie in der letzten Meisterschaft aufgetreten ist – sein Ausfall schmerzt.
In dieser Saison schlägt auch die Verletzungshexe bei den Löwen zu. Nach Mark Bastl (Knie) fällt auch der geniale Center Luca Cunti (M., Schulter) längerfristig aus. Selbst wenn das Eigengewächs aus Erlenbach ZH nicht mehr so dominant wie in der letzten Meisterschaft aufgetreten ist – sein Ausfall schmerzt.
Keystone
1 / 5

Das 1:3 in Zug war die 9. Niederlage im 13. Auswärtsspiel für die Lions. Kann der ZSC auf fremdem Eis nicht mehr gewinnen? Das kann man so nicht stehen lassen. Man muss die Niederlagen klar unterscheiden. Wirklich schlechte Spiele zeigten wir nur wenige. Meistens war es so, dass wir die sogenannt engen Duelle verloren. Das war in den letzten Jahren anders. Aber es ist schon so: Wir müssen wieder zur alten Auswärtsstärke zurückfinden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.