Zum Hauptinhalt springen

Niederreiter und Sbisa treffen

In der NHL haben Nino Niederreiter und Luca Sbisa mit Toren zum Erfolg ihrer Teams beigetragen.

Nino Niederreiter (Nr. 22) wird von seinen Teamkollegen gefeiert.
Nino Niederreiter (Nr. 22) wird von seinen Teamkollegen gefeiert.
Reuters

Für Niederreiter war es das dritte Saisontor. Der Bündner lenkte in der 46. Minute im Powerplay einen Schuss von Ryan Suter zum 4:1 ab. Für Minnesota war es der dritte Sieg in Serie.

Seinen zweiten Treffer in dieser Saison erzielte Luca Sbisa. Der Verteidiger staubte 47 Sekunden vor dem Ende des ersten Drittels zum 1:1 ab. Vancouver zählt zu den formstärksten Mannschaften der Liga. Die Canucks haben nun viermal hintereinander gewonnen.

Verteidiger Mirco Müller blieb zwar beim 3:1-Heimsieg seiner San Jose Sharks gegen die New York Islanders ohne Skorerpunkt, der Rookie wurde aber als zweitbester Spieler der Partie ausgezeichnet.

Damien Brunner feierte mit den New Jersey Devils einen 3:2.Heimsieg gegen die Columbus Blue Jackets. Brunner stand während gut 13 Minuten auf dem Eis, konnte sich allerdings keinen Skorerpunkt gutschreiben lassen.

Keinen positiven Abend erlebte Mark Streit mit Philadelphia bei der 1:2-Niederlage bei Florida. Beim Gegentor zum 0:2 in der 56. Minute sass der Berner auf der Strafbank.

si/jge

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch