Niederreiters spektakuläres Tor

Minnesotas Nino Niederreiter zeigt sich weiter treffsicher. Der Bündner NHL-Profi erzielt beim 4:3-Heimsieg der Wild gegen die Winnipeg Jets im Powerplay das 1:0.

Gerissene Aktion: Der Churer Nino Niederreiter trifft im Powerplay. (Video: nhl.com)

Nino Niederreiter traf bei Minnesotas drittem Sieg hintereinander schon nach 127 Sekunden – und zwar auf überaus spektakuläre Weise, wie das Video beweist. Der Assist zum achten Saisontreffer des 22-jährigen Bündners kam vom Österreicher Thomas Vanek. Niederreiter, der in dieser Saison bisher am meisten Goals für die Wild erzielt hat, stand allerdings gegen Winnipeg auch bei zwei Gegentreffern auf dem Eis.

Die Jets, die nach 19 Minuten 0:3 in Rückstand gelegen waren, kamen im Schlussdrittel innert fünf Minuten zum Ausgleich. Doch nach 61 Sekunden in der Verlängerung sicherte Marco Scandella dem Heimteam im 17. Saisonspiel doch noch den zehnten Sieg.

Weiterhin Eiszeit für Müller

Der Winterthurer Mirco Müller blieb in der Nacht auf Montag ebenfalls siegreich. Die San Jose Sharks setzten sich auswärts gegen die Carolina Hurricanes 2:0 durch. Verteidiger Müller stand während 16:50 Minuten auf dem Eis und kam auf eine ausgeglichene Bilanz. Sharks-Goalie Troy Grosenick wehrte bei seinem NHL-Debüt alle 45 Schüsse ab.

fal/si

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt