Zum Hauptinhalt springen

Nützlicher als jeder Spion

Für die SCL Tigers beginnt heute Dienstag (19.45 Uhr) vor eigenem Publikum der NLB-Final gegen den EHC Visp. Stürmer Raphael Kuonen ist im Oberwallis aufgewachsen – er kennt den Gegner wie kaum ein Zweiter.

Sein neues Reich: Raphael Kuonen ist seit vergangenem Sommer ein «Tiger».
Sein neues Reich: Raphael Kuonen ist seit vergangenem Sommer ein «Tiger».
Andreas Blatter

Wer im Schweizer Onlinetelefonbuch in der Gemeinde Visp nach dem Geschlecht Kuonen sucht, erhält nicht weniger als 21 Treffer. Es kommt demnach nicht von ungefähr, sagt Raphael Kuonen, er habe im Oberwallis viele Verwandte. Der 22-Jährige, Sohn von Ligapräsident Pius-David Kuonen, ist in Visp unweit der Eishalle aufgewachsen. Er besuchte im Dorf die Schule, spielte lange beim lokalen EHC, stand als Jugendlicher in der Fankurve. Seit vergangenem Sommer ist der Stürmer jedoch bei den SCL Tigers engagiert. Im heute (19.45 Uhr, Ilfishalle) beginnenden NLB-Final trifft er mit den Langnauern ausgerechnet auf seinen Stammklub.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.