Zum Hauptinhalt springen

«Ohne Geduld geht es nicht»

Der Berner Yannick Weber wird nach drei Jahren in Nordamerika in der nächsten Saison erstmals fester Bestandteil des Teams der Montreal Canadiens sein. «Ich erachte den Einwegvertrag als Belohnung für meine harte Arbeit», sagt der 22-Jährige.

Yannick Weber in ungewohnter Rolle: Der Berner NHL-Spieler ist diese Woche in Zuchwil als Trainer tätig.
Yannick Weber in ungewohnter Rolle: Der Berner NHL-Spieler ist diese Woche in Zuchwil als Trainer tätig.
Marcel Bieri

Bei den Montreal Canadiens waren Sie vergangene Saison als junger Spieler mit wenig NHL-Erfahrung eine Art Lehrling. War es schwierig, für das «Hockey Camp» in die Rolle des Lehrmeisters zu schlüpfen?

Yannick Weber: Obwohl ich nun schon zum zweiten Mal als Trainer dabei bin, ist es eine spezielle Situation. Den Kindern, die noch sehr viel zu lernen haben, können wir viel Neues zeigen. Die Älteren hingegen, die zum Teil schon in der NLB oder sogar in der NLA spielen, haben vieles schon gehört. Es geht nicht darum, ihnen zu erklären, wie sie Eishockey spielen müssen. Mit ihnen arbeiten wir an Details, oder wir können ihnen Tipps geben und sie von unserer Erfahrung profitieren lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.