Zum Hauptinhalt springen

Rötheli steigt bei den Flyers sofort ein

Nicht ganz unerwartet übernimmt der Solothurner André Rötheli das Amt des Sportdirektors der Kloten Flyers per sofort. Und Clarence Kparghai wird Biel am Saisonende verlassen.

Neue Herausforderung: André Rötheli übernimmt einen diffizilen Job in Kloten.
Neue Herausforderung: André Rötheli übernimmt einen diffizilen Job in Kloten.

Die Kloten Flyers und André Röthelis bisheriger Arbeitgeber, der NLB-Leader EHC Olten, haben sich aussergerichtlich über die Abgangsmodalitäten einigen können. Demnach wurde zwischen den beiden Vereinen eine «strategische Partnerschaft vereinbart, die auch den Austausch von Spielern in den Bereichen Nachwuchs und Profibetrieb vorsieht».

Dazu soll im Sommer ein Freundschaftsspiel in Olten ausgetragen werden. Der ehemalige Schweizer Internationale Rötheli (92 Länderspiele) war in Olten mit einem Vertrag bis 1. Mai 2013 als Nachwuchschef und Assistent von Chefcoach Scott Beattie angestellt.

Biel verliert Leistungsträger

Der HC Lugano treibt seine Personalplanung für die kommende Saison weiter voran. Nach Dan Fritsche (von Servette) wechselt auch Biels Clarence Kparghai ins Tessin. Der 27-jährige Verteidiger, einst ein SCB-Junior, will seiner Karriere einen weiteren Schub geben. Wenige Wochen nach seinem Debüt im Schweizer Nationalteam als zweiter dunkelhäutiger Spieler nach Michael Ngoy unterschrieb der ehemalige Kriegsflüchtling aus Liberia einen Vertrag über drei Jahre. Kparghai hatte während der letzten NLA-Saison, seiner vierten in Biel, mit sehr guten Leistungen Ambitionen angemeldet. Aktuell steht die Punktebilanz des schnellen Verteidigers (10,7 Sekunden über 100 Meter) bei vier Assists.

Lugano wird Kparghais siebenter NL-Club. Bislang war er für Langenthal, Davos, Chur, Thurgau, Olten und seit 2008 für Biel tätig.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch