Zum Hauptinhalt springen

Rüthemanns «32» wird nicht mehr vergeben

Der SC Bern ehrt Ivo Rüthemann. Der 37-jährige Stürmer, der am vergangenen Samstag gegen den EV Zug sein letztes Meisterschaftsspiel bestritt, wird in die klubeigene «Hall of Fame» aufgenommen.

«Special Award»: Ivo Rüthemann wurde an den Swiss Ice Hockey Awards (im Bild mit Moderatorin Steffi Buchli) für seine beeindruckende Karriere geehrt.
«Special Award»: Ivo Rüthemann wurde an den Swiss Ice Hockey Awards (im Bild mit Moderatorin Steffi Buchli) für seine beeindruckende Karriere geehrt.
Keystone
Ivo Rüthemann verabschiedet sich nach 15 Jahren SCB vom Publikum. «Ich habe es sehr genossen, in Bern zu spielen. Dieser Klub war und bleibt immer meine Nummer eins», sagt Rüthemann.
Ivo Rüthemann verabschiedet sich nach 15 Jahren SCB vom Publikum. «Ich habe es sehr genossen, in Bern zu spielen. Dieser Klub war und bleibt immer meine Nummer eins», sagt Rüthemann.
Keystone
Die Fans bedankten sich bei einem ihrer treusten Spieler: «Merci viu mau Ivo» war am Samstag von der Stehrampe her zu lesen.
Die Fans bedankten sich bei einem ihrer treusten Spieler: «Merci viu mau Ivo» war am Samstag von der Stehrampe her zu lesen.
Keystone
1 / 14

Rüthemanns langjährige Rückennummer 32 wird künftig nicht mehr vergeben und bei der offiziellen Verabschiedung des 37-jährigen Stürmers zu Beginn der kommenden Saison unter das Hallendach gehängt. Unter den mittlerweile neun «retired numbers» des SCB figurieren unter anderen jene von Roland Dellsperger (12), René Kiener (0), Peter Stammbach (6), Martin Rauch (7) und Renato Tosio (31).

Rüthemann, mit 1072 NLA-Partien seit letzter Woche der neue Rekordspieler der Liga, feierte in 15 Saisons mit dem SCB drei Meistertitel und erzielte in 840 Partien 610 Skorerpunkte. Zudem trat der verdienstvolle Musterprofi 270 Mal im Trikot der Nationalmannschaft an und nahm für die Schweiz an drei olympischen Turnieren und zwölf Weltmeisterschaften teil.

si/chh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch