Zum Hauptinhalt springen

Ruhender Pol in aufgeregten Zeiten

Der SC Bern blickt auf turbulente Tage zurück. Trainer Antti Törmänen lässt sich von der Unruhe und dem mehrstimmigen Ruf nach Spektakel nicht beeinflussen.

Ambitioniert und kommunikativ: Trainer Antti Törmänen vermittelt den SCB-Spielern seine Philosophie.
Ambitioniert und kommunikativ: Trainer Antti Törmänen vermittelt den SCB-Spielern seine Philosophie.
Keystone

Der Entscheid war ein Laufpass, dessen Begründung ein Steilpass. Am vorletzten Freitag beendeten die SCB-Verantwortlichen die Zusammenarbeit mit Trainer Larry Huras – und gaben ihm den Laufpass in Richtung Lugano. Die von CEO Marc Lüthi genannte Begründung der «ungenügenden Art und Weise» des SCB-Spiels, einhergehend mit der Forderung nach mehr Spektakel und Unterhaltung, lieferte den Medien einen präzisen Steilpass, der von zahlreichen Journalisten – auch ausserhalb der Eishockeyressorts – dankbar und zuweilen mit Hang zur Übertreibung angenommen wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.