Zum Hauptinhalt springen

SC Langenthal kehrt auf Siegesstrasse zurück

Nach vier Pleiten auf eigenem Eis kehrt der SC Langenthal zum Siegen zurück. Die Oberaargauer besiegten Visp 3:2 nach Verlängerung.

Daniel Gerber
Langenthals Jeff Campbell, Marc Schefer, Yves Müller, Marc Eichmann (v.l.) im Kampf um den Puck gegen Visps Thomas Dolana (Mitte).
Langenthals Jeff Campbell, Marc Schefer, Yves Müller, Marc Eichmann (v.l.) im Kampf um den Puck gegen Visps Thomas Dolana (Mitte).
Keystone

Viermal in Serie hatte der SC Langenthal zuletzt auf eigenem Eis verloren; gleichzeitig triumphierte das Team in den letzten drei Auswärtspartien. Mit dem EHC Visp gastierte gestern das Team der Stunde in der Schorenhalle, die Oberwalliser siegten viermal nacheinander.

Immer wieder drängten die Walliser vor das Langenthaler Tor. Namentlich die Linie mit Ex-NHL-Star Alexei Kowalew und Zuzug James Desmarais (zweites Spiel für Visp) sorgte für latente Gefahr. Ein Augenschmaus waren erneut die Aktionen Kowalews, auch wenn der Russe in einer Szene die Scheibe an SCL-Captain Stefan Tschannen verlor, der diesen Fauxpas beinahe zu verwerten wusste. Doch den ersten Treffer erzielte Visps Luca Triulzi nach einem schnellen Gegenstoss seines Teams.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen