Zum Hauptinhalt springen

SCB-Goalies weiterhin von einem Finnen trainiert

Der SC Bern hat als Nachfolger von Goalietrainer Aki Näykki den 51-jährigen Petri Tuononen von Tappara Tampere verpflichtet.

Die SCB-Goalies werden auch in Zukunft von einem Finnen trainiert: Der Meister verpflichtet Petri Tuononen van Tappara Tampere als Nachfolger von Aki Näykki (26.6.2019).
Die SCB-Goalies werden auch in Zukunft von einem Finnen trainiert: Der Meister verpflichtet Petri Tuononen van Tappara Tampere als Nachfolger von Aki Näykki (26.6.2019).
zvg
Es ist fix: Der finnische WM-Verteidiger Miika Koivisto (Bild) spielt nächste Saison für den SC Bern. Der Club hat sich mit dem 28-jährigen Finnen geeinigt. (11.6.2019)
Es ist fix: Der finnische WM-Verteidiger Miika Koivisto (Bild) spielt nächste Saison für den SC Bern. Der Club hat sich mit dem 28-jährigen Finnen geeinigt. (11.6.2019)
Petr David Josek, Keystone
Der SCB verliert kommenden Frühling seinen Goalie Leonardo Genoni. «Es ist der richtige Zeitpunkt», sagt SCB-Goalie Leonardo Genoni zu seinem Wechsel nach Zug. (6.8.2018)
Der SCB verliert kommenden Frühling seinen Goalie Leonardo Genoni. «Es ist der richtige Zeitpunkt», sagt SCB-Goalie Leonardo Genoni zu seinem Wechsel nach Zug. (6.8.2018)
Christian Pfander
1 / 21

Es ist de facto eine Rochade, die zwischen dem SC Bern und dem finnischen Verein Tappara Tampere erfolgt: Wie der Schweizer Meister am Mittwoch mitteilt, verpflichtet er für die nächste Saison Petri Tuononen als Goalietrainer. Der 51-jährige Finne folgt damit auf seinen Landsmann Aki Näykki, der aus familiären Gründen in seine Heimat zurückgekehrt ist – und gemäss Mitteilung den frei werdenden Posten bei Tappara Tampere übernimmt.

Tuononen war seit der Saison 2010/11 bei Tappara für die Torhüter zuständig und ergänzt nun den finnischen Block im SCB-Trainerteam: Headcoach Kari Jalonen sowie seine Assistenten Jukka Varmanen und Samuel Tilkanen stammen ebenfalls aus Finnland.

(pd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch