Zum Hauptinhalt springen

SCL Tigers unterliegen dem EHC Visp

Die SCL Tigers verlieren erstmals in dieser Saison ein Heimspiel und damit die Tabellenführung. Beim 3:6 gegen B-Meister Visp offenbarten die Langnauer bekannte Probleme.

Der Langnauer Claudio Moggi, links, kämpft gegen Visps Tim Bucher, mitte und Goalie Martin Zerzuben um die Scheibe.
Der Langnauer Claudio Moggi, links, kämpft gegen Visps Tim Bucher, mitte und Goalie Martin Zerzuben um die Scheibe.
Marcel Bieri
Langnaus Damiano Ciaccio, rechts, kassiert das 1:1 von Visps Julian Schmutz.
Langnaus Damiano Ciaccio, rechts, kassiert das 1:1 von Visps Julian Schmutz.
Marcel Bieri
Sandro Moggi, links, und Chris DiDomenico rechts, im Kampf um den Puck gegen Visps Tomas Dolana, Martin Zerzuben, Sandro Wiedmer, und Marvin Leu, von links.
Sandro Moggi, links, und Chris DiDomenico rechts, im Kampf um den Puck gegen Visps Tomas Dolana, Martin Zerzuben, Sandro Wiedmer, und Marvin Leu, von links.
Marcel Bieri
1 / 3

169 Tage sind seither vergangen. Am 8.April unterlagen die SCL Tigers im entscheidenden Spiel um den NLB-Meistertitel Visp 1:5; sie verloren nicht, weil sie technisch schwächer waren, sondern weil sie weniger liefen und checkten, weil der Siegeswille beim Gegner grösser war. Den Spielern wurde vorgeworfen, zu genügsam zu sein. Nach der Schmach folgte eine tiefgründige Analyse. Die Trainer entschieden, im Sommer «wettkampfnäher» trainieren zu lassen – der Charakter jedes einzelnen Profis sollte gestärkt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.