Zum Hauptinhalt springen

Slawa Bykows Team holt Titel

Der ehemalige «Eiszar» des HC Fribourg-Gottéron hat Salawat Julajew Ufa erstmals zum KHL-Titel geführt.

Premiere: Slawa Bykow hat Salawat Julajew Ufa erstmals zum nationalen Titel geführt.
Premiere: Slawa Bykow hat Salawat Julajew Ufa erstmals zum nationalen Titel geführt.
Keystone

Slawa Bykow, zugleich Coach der russischen Nationalmannschaft, gewann mit seinem Klubteam das fünfte Spiel des Playoff-Finals in der KHL gegen Atlant Mytischtschi mit 3:2 und beendete die Finalserie mit 4:1-Siegen. Somit hat Bykow den Kopf frei, um mit der «Sbornaja» an der A-WM in der Slowakei (29. April bis 15. Mai) zum dritten Mal nach 2008 und 2009 den WM-Titel zu erringen.

Salawat mit dem ehemaligen (und zukünftigen?) Lugano-Spieler Patrick Thoresen war 2008 der letzte russische Meister gewesen, ehe die KHL mit Mannschaften aus Russland, Weissrussland, Kasachstan und Lettland geschaffen wurde.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch