Zum Hauptinhalt springen

Spiel glich einem Training

Der SC Langenthal hat den EHC Winterthur problemlos mit 7:4 besiegt. Die Oberaargauer hatten die Partie früh im Griff, führten rasch deutlich und liefen niemals Gefahr, einen der drei Punkte zu verlieren.

Viel Grund zum Jubeln: Aurélien Marti, Vincenzo Küng, Dario Kummer und Marc Kämpf feiern einen der sieben Treffer.
Viel Grund zum Jubeln: Aurélien Marti, Vincenzo Küng, Dario Kummer und Marc Kämpf feiern einen der sieben Treffer.
Leroy Ryser

Das Spiel zwischen Winterthur und Langenthal hatte eigentlich alles in sich: Strafen, einen Faustkampf, ein ausgehängtes Plexiglas, das repariert werden musste und über 10 Tore. Aber eines war es nicht: spannend.

Langenthal hatte die Partie schon früh im Griff, führte nach 14 Minuten mit 3:0 und nach einem Drittel mit 4:1. Zu beiden Zeitpunkten war klar: Langenthal wird an diesem Abend die Pflicht gegen Winterthur mühelos erfüllen. Die Oberaargauer gewannen schliesslich 7:4.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.