Zum Hauptinhalt springen

Theater um Chris DiDomenico

In Langnau gibt es Aufruhr wegen des Vertrags des Kanadiers – die Unruhe ist hausgemacht.

Chris DiDomenico ist Langnaus teuerster Profi.
Chris DiDomenico ist Langnaus teuerster Profi.
Raphael Moser

Chris DiDomenico hat es mehrmals gesagt: «Was in Zeitungen steht, interessiert mich nicht.»

Oder doch? Letzten Freitag schrieb diese Zeitung mit Bezug auf Sportchef Marco Bayer, dass ungewiss sei, ob die Langnauer die Option im Vertrag ziehen und DiDomenico eine weitere Saison an sich binden werden. Ein paar wenige Zeilen mit enormer Wirkung. Als er davon hörte, geriet DiDomenico in einen Furor. Wie von der Tarantel gestochen rief er einen Tigers-Verwaltungsrat an, der wiederum Bayer nahelegte, die Sache mit dem Spieler umgehend zu klären.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.