Zum Hauptinhalt springen

Tigers gehen als Verlierer aus dem Spitzenkampf

Die SCL Tigers verlieren den NLB-Spitzenkampf gegen Qualifikationssieger EHC Olten vor eigenem Anhang nach einer 3:1-Führung noch mit 3:5.

Tigers Lukas Haas (R) im Kampf um den Puck gegen Oltens Wesley Snell (L) (2. Februar 2014).
Tigers Lukas Haas (R) im Kampf um den Puck gegen Oltens Wesley Snell (L) (2. Februar 2014).
Marcel Bieri
Tigers Adrian Gerber (R) gegen Oltens Simon Schnyder (L)
Tigers Adrian Gerber (R) gegen Oltens Simon Schnyder (L)
Marcel Bieri
Jubelnde Tigersspieler.
Jubelnde Tigersspieler.
Marcel Bieri
1 / 10

Konstante Leistungen gehören nicht zu den Stärken der SCL Tigers in dieser Qualifikation. Davon konnten sich deren Fans auch im sonntäglichen Duell gegen den souveränen Leader Olten überzeugen. Nach 31 Minuten führten die Gastgeber mit einer soliden Kollektivleistung mit 3:1. Der 2:3-Anschlusstreffer der Solothurner in der 34.Minute genügte aber bereits dafür, das Team von Chefcoach Bengt-Ake Gustafsson aus dem Tritt zu bringen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.