Tigers holen Verteidiger nach 7 Jahren zurück

Sebastian Schilt (31) wechselt von Fribourg-Gottéron nach Langnau, wo er schon bis 2012 unter Vertrag gestanden hatte.

  • loading indicator

Die SCL Tigers verpflichten Verteidiger Sebastian Schilt vom HC Fribourg-Gottéron für zwei Jahre bis 2021. Das teilt der Verein aus Langnau am Dienstag mit. Schilt hatte die Tigers 2012 nach zwei Saisons in Richtung Fribourg verlassen. Zuletzt spielte er nun sieben Jahre für die Drachenstädter.

In der laufenden Saison hat er in bisher 37 Meisterschaftsspielen 9 Skorerpunkte (3 Tore / 6 Assists) erreichte und weist eine positive Bilanz (+10) auf. Der 31-Jährige gilt als disziplinierter und harter Verteidiger. Er unterschreibt bei den SCL Tigers einen Zweijahresvertrag bis 2021.

Veränderung im Bereich Athletik

Ausserdem geben die Tigers einen Wechsel im Athletikbereich bekannt: Nik Hess, langjähriger Athletiktrainer der SCL Tigers und der SCL Young Tigers, nimmt nach Abschluss der laufenden Saison eine neue Herausforderung wahr und verlässt den Verein.

Die Verantwortung für den Bereich Sommertraining und Off-Ice-Training übernimmt ab der Saison 2019/20 neu Nicolas Lüthi. Er stiess im Frühsommer 2018 zu den Tigers, ergänzte den Athletikbereich und übernahm die Aufgabe als Video-Coach.

Damit der eingeschlagene Weg im Bereich Athletik weiterhin fortgeführt werden kann, wird Nicolas Lüthi bei seiner Tätigkeit durch Micha Ruesch unterstützt. Ruesch arbeitete bereits während der Saison 2017/18 bei den SCL Tigers und SCL Young Tigers.

mb/pd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt