Traumeinstand für Auston Matthews in der NHL

Der ehemalige ZSC-Spieler Auston Matthews brach in seinem ersten NHL-Spiel gleich einen Rekord. Der 19-Jährige erzielt 4 Tore. Zum Sieg reichte es dennoch nicht.

Supertalent Auston Matthews (rechts) erzielte in seinem ersten NHL-Spiel vier Tore.Video: youtube.com/<a href="https://www.youtube.com/watch?v=F-3axHa362E" target="_blank">Daniel Harhala</a>

Das nennt man einen Einstand nach Mass. In seinem ersten Spiel in der National Hockey League trägt sich Auston Matthews, der letzte Saison bei den ZSC Lions spielte, in die Geschichtsbücher ein. Mit vier Toren entzückte der diesjährige Erstrunden-Draft die Eishockey-Fans und wurde seinem Ruf als «Wunderkind» in der besten Liga der Welt von Beginn an gerecht.

Für sein erstes Tor in der NHL benötigte der Youngster aus Arizona nur etwas mehr als acht Minuten. Nach 21:25 Minuten war sein erster NHL-Hattrick perfekt. Besonders sehenswert war sein Treffer zum 2:2-Ausgleich, als er gleich mehrere Gegenspieler umdribbelte und Ottawa-Goalie Craig Anderson aus spitzem Winkel bezwang.

Matthews' viertes Tor drei Sekunden vor Ende des zweiten Drittels rührte nicht nur seine im Stadion anwesende Mutter Ema zu Tränen, sondern verdiente sich auch einen Eintrag in die NHL-Geschichtsbücher. Vier Tore bei der Premiere war noch keinem Spieler gelungen.

Für ein Happy End hat es dem Youngster aus Arizona und seinen Teamkollegen am Ende doch nicht gereicht. Die Toronto Maple Leafs unterlagen den Ottawa Senators 4:5 nach Verlängerung. Das Siegtor für die Mannschaft des ehemaligen SCB-Trainers Guy Boucher erzielte der Kanadier Kyle Turris nur 37 Sekunden nach Beginn der Overtime.

In den weiteren Partien zum Saisonauftakt setzte sich St. Louis beim Gastspiel in Chicago dank zwei Toren des Russen Wladimir Tarasenko mit 5:2 durch, Stanley-Cup-Finalist San Jose bezwang die Los Angeles Kings daheim 2:1 und die Edmonton Oilers behielten in einem torreichen «Battle of Alberta» gegen die Calgary Flames mit 7:4 die Oberhand. In der Nacht zum Freitag stehen auch die ersten Schweizer in der neuen NHL-Saison im Einsatz.

tag/si

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt