Zum Hauptinhalt springen

Weckruf auf Hännis Kosten

Der SC Bern trennt sich per sofort von Andreas Hänni. Am formschwachen Verteidiger wird ein Exempel statuiert. «Der Entscheid soll zeigen, wie ernst wir die Sache nehmen», sagt Trainer Antti Törmänen.

Abrupter Abgang: Verteidiger Andreas Hänni muss den SC Bern verlassen. Der 34-Jährige verabschiedete sich am Mittwoch von der Mannschaft und wird sich nächste Woche einen neuen Verein suchen.
Abrupter Abgang: Verteidiger Andreas Hänni muss den SC Bern verlassen. Der 34-Jährige verabschiedete sich am Mittwoch von der Mannschaft und wird sich nächste Woche einen neuen Verein suchen.
Andreas Blatter

Es ist ein Bild mit Symbolgehalt: CEO Marc Lüthi und Sportchef Sven Leuenberger stapfen am Mittwochmorgen durch die Katakomben der Postfinance-Arena, im Gleichschritt, beide mit dem Handy am Ohr. Zurzeit gibt es beim SC Bern allerhand Gesprächsbedarf. «Im Moment sind wir höchstens Mittelmass – das akzeptiere ich nicht», sagt Lüthi.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.