Zum Hauptinhalt springen

Hülkenberg verzichtet auf kurzfristigen Wechsel zu Lotus

Nico Hülkenberg wechselt für die letzten beiden Formel-1-Rennen der Saison 2013 doch nicht zu Lotus.

"Wir hatten ein Angebot von Lotus vorliegen und haben darüber beraten. Aber wir haben uns entschieden, dass Nico die letzten beiden Rennen bei Sauber fahren wird", sagte sein Manager Werner Heinz.

Lotus benötigt für den Grossen Preis der USA an diesem Wochenende in Austin und beim Saisonfinale eine Woche später in Brasilien einen Ersatz für Kimi Räikkönen. Der Finne unterzieht sich einer Rückenoperation und fährt vor seinem Wechsel zu Ferrari im kommenden Jahr nicht mehr. Für wen Hülkenberg 2014 fährt, ist derzeit offen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch