Zum Hauptinhalt springen

Ismaël in Nürnberg als Trainer entlassen

Der 1. FC Nürnberg hat sich in der aktuellen sportlichen Talfahrt von Trainer Valérien Ismaël getrennt.

Der Entscheid fiel am Montagabend an einer ausserordentlichen Aufsichtsratssitzung Bundesliga-Absteigers. Der Franzose Ismël hat bei den Franken, die sich eigentlich den Wiederaufstieg zum Ziel gesetzt hatten, sieben Niederlagen aus 13 Spielen und den derzeit enttäuschenden Tabellenplatz 14 zu verantworten. Nun wurde er nach einer knapp vierstündigen Sitzung beurlaubt.

Der ehemalige Verteidiger von Werder Bremen, Bayern München und Hannover 96 war der vierte Trainer in gut 13 Monaten beim "Club". Bis ein Nachfolger gefunden ist, leiten Fitness- und Reha-Trainer Markus Zidek sowie Torwart-Trainer Daniel Klewer die Übungseinheiten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch