Zum Hauptinhalt springen

Klarer Thuner Sieg

Wacker Thun deklassierte in einem NLA-Nachtragsspiel Endingen mit 40:29 (18:14).

Ausschlaggebend für den Erfolg war die ausgeglichene Mannschaftsleistung. Jeder der zwölf eingesetzten Thuner Feldspieler konnte einen persönlichen Torerfolg verbuchen. Dies gab nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit den Ausschlag zu Gunsten der Berner.

Die Last bei Endingen hingegen trug das Duo Boma Franic (Kro) und Andrija Pendic, das 17 Treffer erzielte. Diese Spielweise ging nur zu Beginn auf. Als sich Thuns Goalie Marius Aleksejev (Est/15 Paraden) in der zweiten Halbzeit steigerte, war es um die Aargauer geschehen.

Nationalliga A, Qualifikation. 4. Runde: Wacker Thun - Endingen 40:29 (18:14). - Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 5/10 (173:122). 2. Pfadi Winterthur 5/10 (145:111). 3. Kriens-Luzern 5/10 (143:120). 4. RTV Basel 5/6 (160:138). 5. GC Amicitia Zürich 5/6 (146:128). 6. BSV Bern Muri 5/6 (154:145). 7. Wacker Thun 4/4. 8. St. Otmar St. Gallen 5/4 (157:153). 9. Endingen 5/2. 10. Suhr Aarau 4/0. 11. Fortitudo Gossau 5/0 (113:151). 12. Yellow Winterthur 5/0 (127:196).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch